Quintec News - Ausgabe 03/2015


header
##none##  
Editorial
.
Stefan Vömel Sehr geehrte Besucher,
 
die dritte Ausgabe der Quintec-News steht unter dem Motto „Umsicht und Weitsicht“.

Während die Anforderungen der EnEV 2014 weit mehr als 30 Prozent der deutschen Heizungs- und Klimaanlagen mit der Gelb-Roten-Karte der Platzverweis droht, zeigen wir Ihnen auf, wie Sie clever und vorausschauend Ihre Gebäudeautomation zukunftsfähig gestalten.

Eine weitere gesetzliche Maßnahme, dass verpflichtende Energieaudit nach DIN EN 16247 für Nicht-KMU, löst viel Verunsicherung bei den betroffenen Betrieben aus. Wir informieren Sie über die wichtigsten Fakten und zeigen Ihnen wie Sie jetzt noch bis Jahresende einfach an Ihre Energiemessdaten kommen.

Vorausschauend handelte das Land NRW mit der Steuerungsoptimierung MeteoViva® Climate für die Heiz- und Klimaanlage des Finanzamtes in Aachen. Vorausschauende Steuerdaten entlasten nun nachhaltig den öffentlichen Haushalt. Und wie Sie zu Hause oder im Betrieb Geld sparen können zeigen wir Ihnen auch: Richtig heizen und lüften spart bares Geld und verhindert Folgeschäden.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Ihr Quintec News Team
Stefan Vömel
Stefan Vömel
Geschäftsführender Gesellschafter

 
Automatisierungstechnik [zur Themenliste]
.

Zeigen Sie Ihrer veralteten Heizungs- und Klimasteuerung die Rote Karte

Einer Studie des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zum Heizungsmarkt aus dem Jahre 2014 zufolge sind die deutschen Heizungs- und Klimasteuerungsanlagen im Durchschnitt 17,6 Jahre alt. Rund 36 Prozent aller Heizungsanlagen wurden sogar vor dem Jahr 1995 eingebaut und sind damit älter als zwanzig Jahre - und somit hoffnungslos veraltet. Neben der schlechten Verfügbarkeit von Ersatzteilen und dem erhöhten Ausfallrisiko haben diese alten Steuerungssysteme noch ein weiteres, meist sehr teures Problem. Ihre Nutzer bezahlen für die Klimatisierung der Gebäude deutlich zu viel. Moderne Steuerungstechnik, wie zum Beispiel das Quintec Gebäudeleittechnik-System, bietet hier viele Vorteile.

Hier weiterlesen ...

 
Unternehmen [zur Themenliste]
.

Verpflichtung zu Energieaudits: Zehntausende Unternehmen müssen bis Dezember 2015 handeln

Energieeffizienz ist neben dem Ausbau der erneuerbaren Energien die zweite wichtige Säule der Energiewende. EU-weit soll der Verbrauch von Primärenergie kontinuierlich reduziert werden. Eine wichtige Maßnahme zur Erreichung dieses Ziels ist das verpflichtende Energieaudit nach DIN EN 16247 für Nicht-KMU. Das verpflichtende Energieaudit ist Teil eines Bündels von Maßnahmen, die bis zum Jahr 2020 den Verbrauch an Primärenergie um 20 Prozent im Vergleich zum Basisjahr 2008 senken sollen. Bis 2050 soll der Verbrauch in der EU sogar halbiert werden. Ab dem 5. Dezember 2015 ist es Pflicht für größere Unternehmen.
 

Hier weiterlesen ...

 
Energieeffizienz [zur Themenliste]
.

Schlaue Steuerdaten entlasten den öffentlichen Haushalt

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) ist Eigentümer fast aller öffentlichen Liegenschaften des bevölkerungsreichsten Bundeslandes. Als Betreiber und Bewirtschafter von 4.250 Immobilien muss er einen schwierigen Spagat meistern: Einerseits soll er die Landesimmobilien bei Neu- und Umbauten energetisch optimieren, gleichzeitig sollen die Maßnahmen den Landeshaushalt entlasten. Mit MeteoViva® Climate wurde ein einfacher Weg gefunden, zielgerichtet Energie einzusparen – und das ohne hohe Investitionskosten.
 

Hier weiterlesen ...

 
Diverses [zur Themenliste]
.

Das 1 x 1 des richtigen Heizen und Lüften

Wenn Sie in ihrem Haus oder im Büro Einfluss auf Fenster und Heizkörper haben, dann sorgen Sie vor allem in der Heizperiode für mehrmaliges tägliches Stoßlüften, möglichst bei abgeschalteten Heizkörpern. Das ist für das Raumluftklima wichtig. In unserem Beitrag erklären wir die Hintergründe zu Luftfeuchtigkeit, schlechter Luft und Schimmel.
 

Hier weiterlesen ...