Zeigen Sie Ihrer veralteten Heizungs- und Klimasteuerung die Rote Karte

Einer Studie des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zum Heizungsmarkt aus dem Jahre 2014 zufolge sind die deutschen Heizungs- und Klimasteuerungsanlagen im Durchschnitt 17,6 Jahre alt. Rund 36 Prozent aller Heizungsanlagen wurden sogar vor dem Jahr 1995 eingebaut und sind damit älter als zwanzig Jahre - und somit hoffnungslos veraltet. Neben der schlechten Verfügbarkeit von Ersatzteilen und dem erhöhten Ausfallrisiko haben diese alten Steuerungssysteme noch ein weiteres, meist sehr teures Problem. Ihre Nutzer bezahlen für die Klimatisierung der Gebäude deutlich zu viel. Moderne Steuerungstechnik, wie zum Beispiel das Quintec Gebäudeleittechnik-System, bietet hier viele Vorteile.

Der Einsatz von Automation und Energiemanagement hilft nachweislich, den Energiebedarf in Gebäuden zu senken und somit Energie zu sparen. Über Gebäudeautomation werden Anlagen bedarfsoptimiert betrieben. Die regelmäßige Erfassung von z.B. Temperaturen, Luftqualität, Anwesenheit sowie Energieverbrauch erlaubt zusätzlich ein konsequentes Energiemonitoring und –management zur Identifikation und Umsetzung von Einsparpotenzialen.

 

Mit dem Quintec GLT-System
stellen Sie die Weichen Richtung Zukunft

  • Standardisierte Steuerungstechnik auf Basis einer Siemens Industrie SPS der neusten Generation.
  • Robuste Industriequalität mit Langzeitverfügbarkeit aller Komponenten.
  • Individuelle Programmierung auf Basis der Quintec GLT- System Bausteinbibliothek für Gebäudetechnik.
  • Individuelle und vollständige Integration alle vorhandener Systeme mit einer klaren Gliederung der unterschiedlichen Anlagentechnik.
  • Flexible und modulare Integration, auch von verteilten Systemen durch dezentrale Peripherie. Somit für jedes Budget und für eine stufenweisen Umbau geeignet. Die Steuerungstechnik wächst mit Ihren Anforderungen mit.
  • Einheitliches Kommunikationsprotokoll basierend auf Standard Ethernet. Dadurch kann vorhandene Infrastruktur optimal genutzt werden.
  • Zentrale Diagnose und Bedienung über Touch Technologie, auf Wunsch vom PC am Schreibtisch, vom Smartphone oder Tablett aus. Bei Bedarf natürlich auch von Unterwegs.
  • Geringer Energieverbrauch beim Betrieb der Steuerungstechnik.
  • Einfachste Nachrüstung von Raumtemperatur- oder Luftqualitätsfühler durch preiswerte ENOCEAN Funktechnik.
  • Vollständige Integration der MeteoViva©Climate Betriebsoptimierung. Dadurch generieren Sie erhebliche Kostenvorteile bei der Einführung dieser Technik.

Nachfolgende Illustration erlaubt eine erste, grobe Schnellbewertung von Gebäuden bezüglich Energieeffizienz durch Automation und Energiemanagement. Machen Sie selber den Test und zeigen Sie Ihrer Steuerungstechnik die Gelbe oder Rote Karte!

                               

          

  Sie möchten mehr darüber erfahren?

Dann klicken Sie auf eine der beiden Karten oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf.

Zum Seitenanfang